Folge 70 – Der Herr Wolfgang

Die Episoden Links:

– Unser Crowd Fund “Wir kaufen eine Seite der TITANIC” auf Startnext

Die Tradition des BR wird geflegt: Das Bier auf BR24
Mein Spiel: Star Citizen von (Chris) Erik Roberts die Homepage
Das Maasvolle Netzwerkdurchsetzungsgesetz auf Heise
Noch mehr Netzwerkdurchsetzungsgesetz auf Heise
Die Saftnasen und ihre Saftpressen auf Heise
Wie nackt ist zuviel Bibi auf TZ
Wie werde ich ein YouTube Star auf youtube
Instant Articles auf Facebook ein Flop? auf Meedia
Wenn Maschinen Tischtennis spielen Heise
Der BOSE Kopfhörer hört mit auf Hardwareluxx
Auch Vibratoren wollen ein Asoziales Netzwerk auf Heise
Auch werden Vibratoren schon Verklagt auf Heise
Die neue Partei hat keine Zeit mehr zu Handeln die Homepage
StreamOn von der Telekom ist Illegal auf Heise
Cassini stürzt sich in ihr Ende auf astronomicum-simplex
Cassini-Huygens Mission auf der Wikipedia
Brauerei Evora & Meyer auf FürthWiki
Trump schickt Flotte gegen Australien auf NHZ
Organspenden Dank AfD bald durch Lumpenproletariat gesichert auf NHZ
Die Beckenbodenmuskulatur auf Golem
Der Perfit S Floor Trainer auf Kickstarter
Die WhastApp Nutzungsbedingungen auf der Homepage

Empfehlungen:
Krauthausen TV die Homepage
Die Bierothek die Homepage

Veranstaltungen:
GO in die Koffer in der Kofferfabrik
BITCOIN Stammtisch in der Kofferfabrik
Greg Koch Trio in der Kofferfabrik
Schlagerlegenden Live auf Tournee Rund um Fürth
Street-Art auf der Theaterbühne
Schiefe Märchen und schräge Geschichten auf Fürth.de

Musik:
Aglow Hollow – “missed Hendrix” und “Cheap for free”
Lobo Loco – Orwells outer Space

Danke an den Aluhut (Shop) und den Wetterochs (Affiliate Link). Unterstützt beide.

Danke fürs hören und klicken
Das RF-Team

22 Kommentare

  1. Hi Ihr Drei,
    mal wieder eine vielseitige Sendung … Bunt und schillernd 😉
    Wolfgang der SuperNerd ergänzt Euer Team Team prima.
    Nun auch mit dem neuen Namen auch keine Konkurrenz
    mehr für Rainer den Co als CoCo…
    Alle gähnen zwar, aber ich vermute das es an den Biersorten lag,
    ihr müßt nun halt in Gundelfingen Euer eigenes Bier brauen…
    Das mich die Kopfhörer nun auch noch abhören können hat mich
    am meisten betroffen gemacht, … Euere Sendung ist halt nix
    für Paranoiker … die kriegen regelmäßig die Beweise geliefert 😉

    Mit dem niedlichen Einhorn fings an …. und jetzt … Sexspielzeug ….
    vermutlich überwacht einen das Smarthome auch noch …

    Aluhut und Wetter waren natürlich auch wieder gut,
    auch da passt Wolfgang spitz ins Team.
    Wobei ich das ja nicht sagen darf,
    sonst heißt es der Lobo lobt sich mal wieder versteckt selber … 😉

    Crownfunding mit der Titanic Seite finde ich eine prima verrückte Idee,
    gefällt mir gut. Da musst Du erstmal drauf kommen…
    aber ich werde nun nicht in die Diskussion ob Sinn oder Unsinn mit
    einsteigen … Schräg ist’s allemal … und das gefällt mir eben an Dir Rainer

    Und noch nen Glückwunsch zur neuen Krauthausen Connection!

    Viele Grüße vom Sofa
    Lobo

    1. Lieber Lobo,
      eines der bescheuersten Sprichwörter überhaupt ist:
      “Eigenlob stinkt!”
      Ich finde man darf sich für gelungene, kreative, lustige Dinge die man verbrochen/geschaffen hat selber loben und zwar auch über den Fürther Klee!
      Macht der Chef andauernd und was der Chef macht dürfen wir auch machen tun.
      Wenn dir der Crowd Fund gefällt mach mit [kannst auch Musikbrause als Aliasnamen angeben]. Und noch wird dein Name ganz weit oben stehen,……
      Liebe Grüße
      Der Co

      1. Hallo Co …
        oh, mann diese Technik … bin wohl etwas zu blöde , …jetzt hab ich im Crowdfunding den Gast angeclickt anstatt den Promille Lobiist …
        … aber ich bin dabei … bei den Lobbyisten der ersten Stunde 😉
        VG der Mann von der Musikbrausen Lobby

        1. habe den Unsinn der verschiedenen Buttons schon gemeldet.
          Jeder bekommt sein Dankeschön,… irgendwie bekomm ich das hin.
          Schön das du und Musikbrause dabei seid,……..

  2. Ok. Ich hab mir das mal angesehen und genau studiert. Soweit ich das beurteilen kann, ist das mit der Titanic eine interessante Sache. Ein paar Unklarheiten bleiben aber noch. Zum einen frage ich mich: Seid ihr die ersten, die eine Seite der Titanic kaufen wollen?? Bestimmt waren da andere schon schneller… Zum anderen würde mich interessieren, an welche der Seiten ihr gedacht habt. Von den vielen Fotos auf google bekomme ich nämlich den Eindruck, dass keine der Titanic-Seiten heutzutage noch lohnenswert ist! Weder Backbord noch Steuerbord wirken ansehnlich – komplett mit Algen überwachsen und total vermodert. Wollt ihr das irgendwann säubern?? Was habt ihr überhaupt von der ganzen Sache? Besuchen werdet ihr das Schiff garantiert nicht, denn ein Tauchgang ist wahnsinnig teuer. Mir erschließt sich der Sinn einfach nicht! Sorry

    1. Verdammt du hast einen Superbug in unserem Crowd Fund entdeckt den wir leider, sehr leider nicht mehr fixen können.
      Ich werde in einem Blogeintrag auf der Crowd Fund Seite eine Entschuldigung schreiben und die Unterstützer auf den Fehler, die Fehlinformation hinweisen.
      Hier nun die Aktion wie wir sie uns gedacht haben:
      Mit Titanic ist nicht die Titanic gemeint sondern die TITANIC.
      Alles klar.
      Hätte nicht passieren dürfen, ist passiert, darf nicht nochmal passieren.
      Danke Johannes, nächstesmal gehörst du zum Team wenn der nächste Crowd Fund ins Leben gerufen wird.
      Mit gurgelnden Grüßen
      Der Co

        1. Ich brauchte ein bisschen bis ich den Witz, die Satire bemerkte.
          Chapeau!
          Habe deinen Hinweis gleich in den Blog auf der Crowd Fund Veranstaltung ” Wir kaufen eine Seite der TITANIC” gepostet.
          Merci vielmals, gerne mehr,…
          Der Co

    1. Niemals!
      Schreib, lobe, kritisiere, mach Verbesserungsvorschläge und erklär meinen beiden Partnern die Welt des Streamings so oft du willst.
      Wir brauchen das.
      Ohne Kommentare sind wir eine salzlose Suppe.
      Beim Wetterbericht ist es wie im reallem Leben,…. jedesmal die selben Zutaten, jedesmal anders. Dem sind wir verpflichtet.
      Und lieber Johannes, ich werde zukünftig wieder ein paar ein Schnarcher einbauen.
      Liebe Grüße der Co
      P.S. hast du dir schon den Crwod Fund angeschaut,….. Herzensangelegenheit

  3. P.S. Wolfgang passt super – und man kann den Namen nicht mehr falsch schreiben. 😀

    Der Wetterbericht gefiel mir übrigens wieder ausgezeichnet. Ihr seid da jedesmal sehr kreativ und so ist es jedesmal anders. Sehr köstlich!

  4. FAKENEWS! Es stimmt nicht, dass die Telekom von Streaming-Partnern wie Netflix, AppleMusic etc.etc.etc Geld will! Jeder Anbieter darf sich KOSTENLOS am STREAM ON beteiligen, sodass für den Verbraucher kein Datenvolumen angerechnet wird. ALSO AUCH IHR. Nix “ungerecht”.

    1. Hi Johannes,
      die Telekom selbst hat für Anbieter eine 4 Seiten lange Allgemeine Geschäftsbedingungen parat, aus denen ich nicht wirklich schlau werde. (Hier der Link) Leider finde ich keine Möglichkeit um eine Anfrage an die Telekom zu schicken. Da gibts keine Mail Adresse, Vertrags-Formular oder ähnliches. Um der Telekom eine Anfrage zu schicken, muss man sich mit allen Daten (Name, Unternehmen, Adresse, Alter, Hautfarbe, Schwanzlänge, usw.) Anmelden, sonst kann man ihnen keine Mail schicken. Zumindest habe ich sonst nichts gefunden. Deine Aufforderung es einmal zu versuchen finde ich Verlockend und werde dran bleiben und habe ihnen meine Religionszugehörigkeit und all die verlangten Daten geschickt und mich in die Lage versetzt ihnen eine Anfrage schicken zu können. Ich bleib drann….mal sehn was passiert.
      Grüße vom Thomas

      Edit:
      Hab ne Email Adresse gefunden an die meine Anfrage schicken werde……\ö/

      1. Cool. Bin sehr gespannt, wie sich das nun weiter entwickelt! Bitte in der nächsten Folge berichten, denn es würde mich auch sehr interessieren, ob die Telekom ihr Wort hält…

      2. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen könnte man ja mal dem Wolfgang als Hausaufgabe übergeben. Dann kann er sie uns allen in der nächsten Folge mal erklären. 😉

    2. Erstmal vielen Dank für die vielen netten Worte!

      Das StreamOn bezieht sich ja hauptsächlich auf das Datenvolumen bei Tarifen des Kunden. Auf der anderen Seite geht es um den Traffic der von den großen Videoportalen erzeugt wird und durch die (I)nternet (S)ervice (P)rovider an die Endkunden weiter geleitet wird.
      Es gab mal eine Zeit, da konnte man bei der Telekom sehr schlecht Youtube schauen. Besonders zur Abendzeit um 18Uhr herum. Wenn man nun einen Proxy oder VPN genutzt hat, war der Stream auf einmal so schnell wie er sein sollte. Hier werden die großen ISPs sicher die Videoportale unter Druck gesetzt haben und wollten was vom Kuchen haben.
      Da die Telekom ja auch nicht wirklich mit den Volumen-Verträgen durch gekommen ist, verdienen die mit mehr Traffic ja nicht automatisch mehr Kohle durch die Endkunden.

      Ob die großen Videoportale tatsächlich Geld für die Auslieferung ihrer Daten bei den ISPs zahlen kann ich nicht sagen. Es gab dazu mal berichte auf den Technik-Seiten wie golem oder heise.
      Die Netzneutralität wäre ich auch nicht so stark angegriffen, da im Prinzip (nur) deren Uplink in das ISP Netz gedrosselt wurde/wird. Und somit der ganze Traffic auf der Leitung.
      Anders als wenn gezielt die Video-Daten ausgebremst werden.

  5. Und wenn ihr euch schon die gesamte Sendung gegenseitig “langweilt”, wie es mindestens 5mal zur Sprache kam, so will ich verdammt noch mal ab und zu ein Schnarchgeräusch!! ;p

  6. Musste sehr lachen, als der Co um Fehenstaub bat, dann aber vom Chef die Stimme des Satans höchstpersönlich übergestülpt bekam! 😀 Sehr effektiv. Würde perfekt zum Aluhut passen dieser Effekt!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.