Folge 82 – Bla Bla Bla

Die Episoden Links

Bundestagswahl 2017 die Homepage
Freie Wähler die wikipedia
Die Piraten das Programm als Pdf
– Die AfD (habe keinen Link…gefunden ;-p)
Die FDP auf Wikipedia
– Die CSU dürfen nur Bayern wählen (zu kleine Zielgruppe,
daher auch kein Link)
Bündnis 90 die Grünen auf wikipedia

– Was verdienen Fußballer auf Lohnspiegel.org
Norbert Lammert verlässt den Bundestag auf Zeit
Gedenken an Hans Martin Schleyer auf Wikipedia
Auswahl an Wal o Maten auf wierd

Veranstaltungen:
Open Mind Festival in Gräfenberg

Musik:
– Joekulsarlon Icebergs von Lobo Loco auf Musikbrause
– Day After Apocalypse von Lobo Loco
Dog Songs auf Bandcamp

Wir danken dem Stefan Ochs für seine Wettermail, dem Goldenen Aluhut für seine Arbeit und der Neuen Havanna Zeitung für das Horrorscope.

Viel Spaß wünschen der Co und der Chef

12 Kommentare

  1. Die DIE PARTEI zu wählen, oder irgendeine andere Spaßpartei, ist meiner Meinung nach das unverantwortlichste, was man gerade bei dieser Wahl tun kann. In 20 Jahren fragt man uns dann: “Und was hast du damals in 2017 gewählt, als die AfD mit 15 Prozent zum ersten Mal in den Bundestag kam und ab dann jährlich stärker wurde?” Und dann müssen wir beschämt zugeben, dass wir mit unserer Stimme für diese Satirepartei mitverantwortlich waren, dass die Union gegenüber der AfD erheblich an Stärke verlor und der Abstand der AfD zu CDU etc. weiter verringert wurde. Ihr spielt den AfDlern durch solche Spaßparteien, (die sowieso keine Chance haben, in den Bundestag zu kommen), direkt in die Hände. Jeder “linke” Wähler, der sich von den regierenden Parteien abwendet um z.B. die DIE PARTEI zu wählen, spielt der AfD indirekt in die Hände und schwächt die einzigen Parteien, die der AfD im Bundestag NOCH zahlenmäßig überlegen sind.

    1. Lieber Johannes,
      du hast mich schwer ins Grübeln gebracht mit deinem Kommentar vom 7.9.17 um 10:03 Uhren. Ich hatte gehofft, dass du uns nur piesacken wolltest,… und zum Glück recht.
      In Folge 83 gehen wir explizit auf deinen Wunsch ein,…. keine Partei mit Nichterwähnung zu belohnen. Ob es jetzt besser sit entscheidet allein der Hörer.
      Zum Thema Kleinparteien empfehle ich dir diesen Artikel von Katja:
      https://minimal-space.de/bundestagswahl2017/
      Und in meinem Sinne, wählen gehen,…. Hauptsache wählen gehen!
      Freu dich auf Folge 83,…. ich freue mich auf deine Kommentare
      mit lieben Grüßen
      Der Co.

      1. Das schönste daran ist, dass wir uns immer noch gegenseitig mögen können trotz unterschiedlicher politischen Ansichten. Wir sind nicht so wie viele Andere, die sofort miteinander auf Kriegsfuß stehen, sobald jemand etwas anderes gut findet! 🙂

  2. Hallo Johannes, Hallo Lobo,
    ich habe den Wahl o Mat auch mal mit eher konservativen Werten beschossen und versucht auf ein AfD Ergebnis zu kommen. Hab ich geschafft. Allerdings muss ich ehrlich gestehen, dass ich dann schon relativ klassische AfD Parolen gefolgt bin. Obergrenze, Bundeswehr im inneren, Überwachung, Schuldenschnitt, Verteidigungsausgaben, Kindergeld nur für Deutsche….usw… Dabei komme ich mit einem sogar relativ hohen Wert für die AfD dicht gefolgt von der CDU und den Freien Wählern.
    So etwas nennt man Demagogie. Klassische Angst Beladene Themen besetzten und damit dem Wähler nach dem Mund zu reden. Schaut man sich die Geschichte des NS an, wird man da sehr schnell fündig. Das kann man im übrigen bei fast allen Diktaturen (o.Ä.) machen.
    Ich empfehle hierbei immer den Hassprediger (https://www.youtube.com/watch?v=jVYftezrjq4) von Serdar Somuncu, oder auch von ihm die Lesung(en) zu Mein Kampf (https://www.youtube.com/watch?v=kPMJVqk7aRk&t=47s). Da wird sehr gut (mit einem humoristischen Augenzwinkern) beschrieben, wie Demagogie in ihrer Anwendung funktioniert.
    Ich werde euch versprechen, dass ich das nächste mal auf jeden Fall auf dieses Thema eingehen werde. Schon um zu verhindern, dass Johannes tatsächlich die AfD wählt. (Was er bestimmt jetzt schon nicht tun würde.)
    Grüße Thomas

    1. Hey Thomas – überzeugt mich doch gerne von einer Alternative zur AfD. Zeigt mir durch logische und sachliche Argumentation, warum diese andere Partei wählenswerter ist und warum sie gut für Deutschland ist. Ich lasse mich gern überzeugen, wenn jemand mir rationale und Fakten basierende Argumente liefert. 🙂 Interessant ist übrigens, dass ich auch einige Arbeitskollegen den Wahl-Swiper testen ließ. Auch bei denen landete die AfD weit oben, obwohl sie sich im Vorfeld für sehr links-liberal hielten…

  3. Lieber Thomas und lieber Co,
    vorab die Shahak Shapira Aktion ist ja der Knaller, hab ich gestern bei Thomas auf der FB Seite schon entdeckt 😉

    Das Parteien Thema … auch wenn Sie den Co geplättet haben .. fand ich doch interessant
    … schade war dass dadurch eventuell andere interessante Themen unter den Teppich fielen??
    .. Ihr habt ja den Parteien Rest auf das nächste mal dosiert …

    Dadaistisches Blablabla Horrorskop hat mir auch sehrgut gefallen, .. wobei ich nix verstanden habe … eventuell könnt Ihr ja das nächste mal das ganze noch dechiffrieren … 😉

    natürlich auch der verschwörerische Aluhut mit prophetisch wirkendem Halleffekt zum “Day After Apocalypse” … wunderbar ;-))

    LG Lobo

  4. Diese merkwürdige Groß-Partei die ihr übersprungen habt, wurde erst durch euer Auslassen richtig interessant für mich. Neugierig schaute ich mir also dank euch das Wahlprogramm der AfD an. Nun überlege ich sogar, denen meine Erst- und Zweitstimme zu geben.

    Also denkt daran: WENN MAN ETWAS EINFACH IN DIE DUNKLE KAMMER SPERRT UND ALS VERBOTEN BEZEICHNET, WIRD ES DADURCH ERST INTERESSANT FÜR DIE LEUTE, WELCHE DER KAMMER FERN BLEIBEN SOLLEN.

    Aber mal im Ernst: Viele meiner eigenen Werte stimmen mit denen der AfD-Wahlprogrammpunkte überein. Das ist halt einfach so. Sogar dieser komische Wahl-O-Mat sagte, dass ich die AfD wählen soll. Nennt mich also einen Nazi. (Und Frauenhasser. Und Rassist. Und Schwulenfeind.) 😀 Obwohl ich nichts von alledem bin…

    1. Lieber Johannes, hab Deinen Post nun erst gesehen, nicht dass Du denkst ich ignoriere Dich.
      Ich kenne Dich ja nicht direkt persönlich, aber ich glaub kaum dass Du Nazi, Frauenhasser, Rassist oder Schwulenfeind bist. 😉
      … und in einem Rechts regiertem System würden Du und Ich vermutlich schnell aus dem Verkehr gezogen, … von Thomas und Co gar nicht zu reden
      Beim Wah-O-Mat kam bei mir idR. nix vernünftiges raus, meine Frau und ich haben das auch gleich mal probiert 😉
      Zum Thema AFD und Klimaschutz hat mir mein Sohn ein interessantes Video von
      Harald Lesch gezeigt: https://www.youtube.com/watch?v=legMiI6RUuQ

      Lg Lobo

      1. Harald Lesch ist cool. Den hab ich schon immer gern geschaut mit seiner Sendung “Alpha Centauri”. Sein neuer youtube Kanal ist auch sehenswert, da er alles in der Regel wissenschaftlich beleuchtet.

      2. Eben. Bin weder Frauenhasser noch Rassist noch schwulenfeindlich. Und schon gar kein Nazi. Doch genau als solches wird man gebrandmarkt und abkassiert, wenn man mit den eigenen Ansichten eher rechts angesiedelt ist. Eine gute Methode, AfD-Wähler mundtot zu machen, indem man sie einfach so häufig mit Hitler in Verbindung bringt, dass sie in der breiten Öffentlichkeit sofort als die Bösen gesehen werden und sich deshalb kaum noch trauen können, ihre konservativen Positionen frei zu äußern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.