Die Version 0.95 unserer neuen Webseite.

Flattr this!

Wie unschwer zu erkennen, zumindest für mich, haben sich ein Paar Veränderungen auf unserer schönen Webseite ergeben. Das Wort Tweet, sowie die Worte MP3, Download und URL, ist am Textanfang der Startseite in den Spalten verschwunden. Leider auch (vorerst) der Twitter Button (Eine Lösung führt zu einem neuem Problem). Die Buttons bzw. das Rollup (MP3, Download und URL) unter dem Player, die dazu dienen eine andere Codierung der Files, bei uns gibt es im Moment nur MP3, oder die direkte URL des Soundfiles aufzurufen, sind nicht mehr direkt unter dem Player, sondern am unteren Ende des Beitrages zu finden. Das hat im Übrigen auch das Problem am Vorschau Kasten gelöst. Leider konnte mein guter Frank (Fa. Brainsellers) bisher nur bei dem Podlove-Player (das ist der Player bei dem Ihr den Play-Button klickt) das Problem mit dem Textanfang lösen, da der Podlove-Publisher (das ist das Gesamtpaket für Podcaster inkl. dem Player) wesentlich besser zu Handhaben ist als das Twitter-Button-Plugin das ich bisher verwendet habe. Keine Sorge, der Twitter Button kommt wieder zurück, sobald ich ein Plugin gefunden habe, mit dem das machbar ist. Ich hoffe fündig zu werden (Es gibt hunderte Twitter Plugins). Auch wird in zukünftigen Folgen auch die Audio Codierung AAC zu finden sein und zur Wahl stehen. AAC ist eine neuere Codierung für Audiofiles und eignet sich für Sprache besser da es sich verlustfreier und stärker Komprimieren lässt. Ich lass mich da mal überraschen, ob das auch wirklich stimmt. Das mp3 Format wird weiterhin mit den gleichen Eigenschaften wie bisher Verwendung finden und nicht verschwinden. Mp3 ist einfach nach wie vor der gängigste Audio Komprimierungsalgorithmus.
Im nächsten Schritt werde ich an Hintergrund Farben, Schriftarten usw. noch rumbasteln und schauen, ob es mir besser gefällt. Ich hoffe die kommenden Veränderungen gefallen auch Euch.
Wie erwartet hat sich der Detail-Teufel mit Eis und Schnee zum Teil vertreiben lassen. Wobei Eis und Schnee leider hier im Dorf nicht zu finden sind. Das Außenthermometer, das an einem Dachbalkenträger des Hauses in dem ich unterkomme befestigt ist und den ganzen Tag Sonne abbekommt, zeigt unglaubliche 30 °Celsius. Dazu muss ich erwähnen, dass ich mich auf 1550 m Meereshöhe befinde und das es laut Wetterbericht in Wirklichkeit 10 °Celsius (im Schatten) hat. Was aber für das Skifahren bis zur Unterkunft unmöglich macht. Ich bin nun seit 4 Tagen hier und war an zwei Tagen Skifahren. Wobei ich ehrlich sagen muss, das war schon sehr geil (ein anderes Wort dafür gibt es nicht). Am Montag bin ich die Freeride-Tour “Catwalk” gegangen und das war schon mal richtig der Hammer. Unsere Spuren waren die 7, 8 und 9te. Wir sind praktisch über fast unbefahrene, weiße Hänge im schönsten Powder gepowdert. Am Mittwoch bin ich, vom Schwierigkeitsgrad her betrachtet die anspruchsvollere Tour “Mont Fort Backside” gefahren. Der Schnee war nur auf den ersten zwei Hängen gut, obwohl der Einstieg für diese Tour knapp 400 m höher auf 3300 m liegt. Auf meinem Instagram Profil sind ein Paar Bilder zu finden (Bei Interesse: Hier klicken)
Ich konnte allen Hörer/innen die RadioFürth lose Zeit hoffentlich ein bisschen versüßen, auch wenn die ganzen technischen Details auch eher was für Geeks sind (Das Skifahren warscheinlich auch). Ich wünsche allen noch eine schöne Zeit, ich bleib am Ball und Ihr bleibt gesund.
Grüße aus dem Wallis
Euer Chef

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.